Start

Startseite Über... Gästebuch Archiv Was zum Lachen! Kussbedeutung! Gut zu wissen... ICH LIEBE DICH 10 kleine Kifferlein Story Witze!

Links

>
70 Dinge die man beim Sex keinesfalls sagen sollte:




-(Telefon klingelt): Hallo? Oh nichts Besonderes und was machst Du?

-Du siehst im Dunkeln besser aus!

-Du hast denselben BH wie meine Mutter.

-Kannst Du fertig werden. Ich habe gleich ein Meeting.

-Hab ich Dir eigentlich gesagt, dass ich Herpes habe?

-Nun müssen wir heiraten.

-Ich habe Durst!

-Sind die echt?

-Weist Du was einige weibliche Spinnen nach dem Sex tun?

-Du bist so ähnlich wie Deine Schwester.

-Du bist so ähnlich wie Dein Bruder (zu einem Mädchen)

-Ein zweites Mal? Ich bin beim ersten Mal schon fast eingeschlafen!

-Tue ihn nicht berühren!

-Nimm endlich die blöde Affenmaske ab!

-Oh Gott ist der klein!

-Was riecht hier nach Fisch?

-Dir macht es doch nichts aus, wenn ich meine Gummistiefel anlasse?

-Was war den das für ein hässliches Geräusch?

-Stör mich jetzt nicht!

-Wo ist mein Ring?

-Oh Monika, Monika...-äh ich meine Angelika.. Mist!

-Jetzt habe ich plötzlich Kopfschmerzen!

-Du bist langweilig!

-Ich mag Deine Titten!

-Wieviel schulde ich Dir?

-Nimm deinen Finger, der ist größer!

-Willst Du sehen, wie ich mein Glasauge rausnehmen kann?

-Muuuuuhh!

-Ich hab leider keine Kondome mehr, kann ich eine Socke benutzen?

-Schnarch

-Vielleicht sollten wir doch das Licht ausschalten?

-Weckst du mich auf, wenn du fertig bist?

-Schnauf doch nicht so!

-Aber ich habe mir doch gerade erst die Zähne geputzt...

-Habe ich eigentlich die Videokamera erwähnt?

-Ich will ein Kind.

-Schön, einmal eine Frau im Bett zu haben, die man nicht aufblasen muss!

-Habe ich eigentlich die Pille genommen?

-Akzeptierst du auch VISA?

-Meine Ex konnte aber viel viel länger...

-Ist er drin?

-Wars das?

-Vielleicht hätten wir doch Erika fragen sollen.

-Ich besorg's mir jetzt doch besser selbst

-Was gibt's zum Frühstück?

-Du bist so gut, du könntest das professionell machen.

-Wann darf ich dich meinen Eltern vorstellen?

-Habe ich dir eigentlich von meiner Geschlechtsumwandlung erzählt?

-Es wäre besser, wenn du dir eine Tüte über den Kopf ziehen könntest

-Habe ich eigentlich erwähnt, dass meine Oma in diesem Bett gestorben ist?

-Riechst du so oder ist die Matratze mit verfaulten Kartoffeln gefüllt?

-Denk dir nichts dabei, ich lackiere meine Nägel immer im Bett.

-Wie war noch mal dein Name?

-Darf ich deine Adresse an meine Kumpels weitergeben?

-Mach jetzt Kaffee. Oder kannst du das etwa auch nicht?

-Wann geht eigentlich Dein Zug?

-Ich hab's mir mit Dir eigentlich viel schlimmer vorgestellt.

-Was man mit ein wenig Selbstbeherrschung nicht alles aushalten kann.

-Schon wieder erster!

-1-2-3 ich kooommmmeee!

-Sei doch bitte etwas leiser. Mein Mann hat nur einen leichten Schlaf.

-Sei bitte vorsichtig beim rausziehen. Meine Bulldogge ist kurzsichtig und steht auf Würstchen.

-Morgen wirst du berühmt. Ich bin Gast bei Bärbel Schäfer zum Thema 'Mein Lover ist eine Niete'.

-Ich bin heute so geil dass ich sogar ein Astloch gevögelt hätte.

-Ich muss dir was beichten...

-Ach ja, deine Mutter ist gestern gestorben...

-Hast du schon von der neuen Wunderpille 'Viagra' gehört?

-Bitte nimm mein Lachen nicht persönlich. Alle Menschen sehen nackt komisch aus

__________________________________________________




Die 15 Regeln des Schlafzimmergolfs:



1. Jeder Spieler sollte seine eigene Ausrüstung für das Spiel, normalerweise einen Schläger und zwei Bälle, bereitstellen.

2. Die Benutzung des Golfkurses muss vom Eigentümer des Lochs genehmigt werden.

3. Anders als beim Golf im Freien, ist das Ziel den Schläger ins Loch zu bekommen und die Bälle draußen zu behalten.

4. Für ein erfolgreiches Spiel, sollte der Schläger einen festen Stiel haben. Kurseigentümern ist es erlaubt, die Stielhärte zu überprüfen, bevor das Spiel beginnt.

5. Golfkurseigentümer behalten sich das Recht vor, die Schlägerlänge zu beschränken, um Schaden am Loch zu vermeiden.

6. Das Ziel des Spieles ist es, so viele Schläge wie notwendig auszuführen, bis das Loch voll und der Eigentümer zufrieden ist. Das vorzeitige Abbrechen des Spiels kann dazu führen, dass dem Spieler die Lizenz entzogen wird.

7. Es wird als unhöflich betrachtet, das Loch sofort bei der Ankunft zu spielen. Erfahrene Spieler erforschen zuerst die Hügel und Bunker des Golfkurses.

8. Spieler sind davor gewarnt, keine anderen Golfkurse zu erwähnen, auf denen sie gespielt haben, oder gegenwärtig spielen. Es wird berichtet, dass aufgebrachte Kurseigentümer die Ausrüstung des Spielers aus diesem Grund beschädigt haben.

9. Bei vielen Kursen ist seit einigen Jahren ein Regencape als Standardausrüstung erforderlich.

10. Spieler sollten nicht annehmen, dass der Kurs jederzeit spielbar ist. Spieler könnten enttäuscht sein, wenn der Kurs vorläufig wegen Wartungsarbeiten geschlossen hat. Es wird empfohlen, in einer solchen Situation äußerst taktvoll zu sein. Fortschrittlichere Spieler finden alternative Spiele.

11. Spieler sollten sicherstellen, dass ihr Spiel gut geplant ist, besonders wenn sie einen neuen Kurs zum ersten Mal spielen. Ehemalige Spieler können zornig werden, wenn sie entdecken, dass ein Anderer auf dem Golfkurs spielt, den sie für einen privaten Kurs hielten.

12. Der Eigentümer des Kurses ist für das Beschneiden von Büschen verantwortlich, welche die Sichtbarkeit vom Loch reduzieren können.

13. Spielern wird unbedingt dazu geraten, die Erlaubnis vom Eigentümer einzuholen, bevor sie versuchen den Golfkurs von hinten zu spielen.

14. Langsames Spiel ist ratsam, jedoch sollten die Spieler darauf vorbereitet sein, auf Verlangen des Kurseigentümers das Tempo zu erhöhen.

15. Es wird als eine hervorragende Leistung betrachtet, dasselbe Loch mehrmals hintereinander in einem Spiel zu spielen, wenn es die Zeit erlaubt.
Gratis bloggen bei
myblog.de